Shisha Anleitung

Was du beim Shisha-Rauchen beachten musst?

Die Funktionsweise einer Shisha ist simpel:

1. Wasser einfüllen

Der untere Glasbehälter muss soweit mit Wasser gefüllt sein, dass die hineinragende Säule mindestens drei bis vier Zentimeter unter Wasser ist. Je mehr Wasser über der Säule ist, desto mehr Kraft benötigt man später, um am Schlauch zu ziehen. Nun setzt man die Säule mit Dichtung ein und legt den Ascheteller auf.

Ein Tipp: Dem Wasser können Eiswürfel hinzugefügt werden, damit der Rauch kühler und aromatischer wird. Zitronenschreiben können beigefügt werden, damit verändert sich der Geschmack und die Shisha verkalkt nicht so schnell.Shisha_Beschriftung_klein

2. Schlauch anbringen

Den Shisha Schlauch mit Schlauchdichtung anbringen und am Schlauchende ein Mundstück anbringen. Das Mundstück kann jederzeit aus hygienischen Gründen gewechselt werden.

3. Tabakkopf mit Shishatabak füllen

Jetzt den Wasserpfeifentabak in den Shishakopf füllen. Dabei sollte man darauf achten, dass man den feuchten Tabak etwas auseinander zieht und nicht andrückt. Der Tabakkopf sollte nicht bis zum Rand gefüllt sein, da sonst der Tabak später anbrennt. In der Regel verwendet man fünf bis zehn Gramm Wasserpfeifentabak.

4. Kohlesieb anbringen

Im nächsten Schritt bringt man das Kohlesieb an. Meistens hat es Laschen, die nach unten geknickt werden, damit das Sieb gut hält. Als Alternative zu einem Kohlesieb kann Alufolie verwendet werden. Mehrere Lagen Alufolien werden mit der glänzenden Seite nach unten angebracht und um den Tabakkopf gewickelt. Die Alufolie braucht noch Luftlöcher, die mit einem Zahnstocher hineingestochen werden können.

5. Kohle anbrennen

Anfängern empfehlen wir Selbstzündende Kohle, damit das Anbrennen einfach ist. Halte die Kohle mit einer Zange fest und entzünde sie mit einem Feuerzeug. Wenn das Kohlestück durchgeglüht ist, kannst du es auf das Metallsieb oder auf die Alufolie legen.

Ein Hinweis: Wenn du später die Kohle entsorgst, achte darauf, dass du sie mit Wasser ablöschst, da Kohle noch einige Zeit nachglühen kann.

6. Windschutz anbringen

Sollte man im Freien Rauchen ist es ratsam einen Windschutz anzubringen. Raucht man im „Windzug“ verbrennt der Wasserpfeifentabak.

7. Wasserbehälter mit Rauch füllen

Der Wasserbehälter muss mit Rauch gefüllt werden. Du solltest ein paar Mal am Schlauch ziehen, ohne den Rauch zu inhalieren. Wenn der Rauch austritt, kannst du mit dem Shisha-Rauchen beginnen.

Wir wünschen viel Spaß beim Shisha rauchen.